Advertisement

Charakterisierung des krankhaften Ernährungszustandes

  • L. F. Meyer
  • Erich Nassau

Zusammenfassung

Von den Wegen einer normalen Entwicklung und vom Zustande der Gesundheit, wie er auf den vorhergehenden Seiten geschildert wurde, sind Abweichungen in der Richtung zum Schlechteren im Säuglingsalter keineswegs selten. Diese Verschlechterungen des Ernährungszustandes sind beim Säugling durch zwei Eigenschaften charakterisiert, die praktisch von grosser Bedeutung sind. Einmal ist die Geringfügigkeit der krankmachenden Ursache bemerkenswert. Schon durch kleine, unbedeutend erscheinende Verstösse in der Ernährungstechnik können der Gesamtzustand des Kindes und seine Entwicklung ernstlich beeinträchtigt werden, weil die Abhängigkeit von der Nahrung viel grösser ist als beim älteren Kinde. Zum andern ist die Verschlechterung des Ernährungszustandes, jede Magerkeit und jede Abmagerung nicht allein wie beim älteren Individuum als Symptom zu werten, sondern weit darüber hinaus zeigt die Minderung des Ernährungszustandes im Säuglingsalter stets eine Einbusse in der Tüchtigkeit jeglicher Leistungen, die vom Organismus verlangt werden. Es ist bei schlecht gedeihenden Kindern stets mit grösseren Schwierigkeiten zu rechnen, wenn irgendwelche krankhaften Reize an sie herantreten. Das gilt sowohl bei weiteren alimentären, als auch bei infektiösen Störungen oder Verstössen in der Pflege.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© J. F. Bergmann, München 1930

Authors and Affiliations

  • L. F. Meyer
    • 1
  • Erich Nassau
    • 2
  1. 1.Waisenhaus und KinderasylStadt BerlinDeutschland
  2. 2.Kurstätte für Rachitische KinderStadt BerlinDeutschland

Personalised recommendations