Die Erkrankungen der unteren Harnwege

  • Hans Meyer-Rüegg

Zusammenfassung

Die weibliche Harnröhre ist etwa 3 cm lang. Ihre engste Stelle liegt am Orificium externum. Sie verläuft im unteren Ende der Columna rugarum anterior. Ihre Schleimhaut zeigt Längsfaltung, das Lumen erscheint deshalb auf dem Querschnitt sternförmig; ihr Epithel ist mehrschichtig zylindrisch. Am Übergang in die Blase ist sie hinten von einem quergestreiften Schließmuskel hufeisenförmig umgeben, so daß sie willkürlich geschlossen werden kann. Das Orificium ext. bildet bei Virgines einen sagittalen Schlitz oder ein Dreieck mit der Spitze nach oben. Durch Geschlechtsverkehr und Geburt kommt es etwas zum Klaffen und zeigt dann oft anusähnliches Aussehen. Bei alten Frauen wird es in die Scheide eingezogen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1923

Authors and Affiliations

  • Hans Meyer-Rüegg
    • 1
  1. 1.Geburtshilfe und GynäkologieUniversität ZürichSwitzerland

Personalised recommendations