Reorganisation industrieller Betriebe

  • Felix Moral

Zusammenfassung

Die „Reorganisation“ eines industriellen Unternehmens unterscheidet sich von der „Organisation“ desselben vornehmlich dadurch, daß es sich bei der ersteren stets um ein verbesserungsbedürftiges oder im Niedergange befindliches, krankes Unternehmen handelt, während dies bei der Organisation durchaus nicht der Fall zu sein braucht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Siehe Joly, „Technisches Auskunftsbuch.“ 29. Auflage. Kleinwittenberg-Elbe 1923 Seite 128.Google Scholar
  2. 1).
    Siehe auch Schulz-Mehrin, „Arbeitsteilung und Arbeitsverbindung. Neue Formen industrieller Gemeinschaftsarbeit“ (Technik und Wirtschaft, 10. Heft, S. 663 u. f., Berlin 1919)Google Scholar
  3. 1a).
    sowie Schulz-Mehrin, „Die Bedeutung der Spezialisierung im Arbeitsplan eines industriellen Unternehmens“ (Ausschuß für wirtschaftliche Fertigung, Berlin 1919).Google Scholar
  4. 1).
    Siehe auch Winschuh, Josef, „Praktische Werkspolitik. Darstellung einer planmäßigen Arbeitspolitik im modernen Fabrikbetriebe.“ Seite 18. Berlin 1923.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1924

Authors and Affiliations

  • Felix Moral

There are no affiliations available

Personalised recommendations