Advertisement

Zusammenfassung

Der Feldzug, welchen General Skobelew im vorigen Jahre gegen die Tekke-Turkmenen unternommen hatte, fand gleich in den ersten Wochen des Jahres 1881 einen günstigen Abschluß. Skobelew stand vor Göktepe, der Hauptfeftung des Feindes, schlug alle Ausfälle desselben zurück und erstürmte am 24. Jannuar nach neunstündigem Kampfe Festung und Stadt und die dieselben beherrschende Hügelredoute Dengiltepe. 6400 Leichen lagen in der Festung; während der Belagerung waren gegen 8000 Mann umgekommen; bei der Verfolgung des Feindes wurden 2000 Mann niedergemacht; 4000 Familien fielen als Gefangene in die Gewalt des Siegers. Skobelew schickte zur Verfolgung des fliehenden Feindes zwei Kolonnen ab. Diese besetzten Aschabad ohne Schwertstreich. Der Marfch nach Merw, dem Zielpunkt dieser Erpeditionen, über Geurs, Baba-Durma und Abuverd und von dort in das fruchtbare Thal des Tadschik-Darga bot keine großen Schwierigkeiten. Doch verzichtete die russische Regierung vorderhand auf den Weitermarsch nach Merw, fich damit begnügend, durch diesen Feldzug den Weg dahin sich geebnet zu haben und die Tekke-Turkmenen zu Unterthanen zu machen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1882

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Müller

There are no affiliations available

Personalised recommendations