Balkanhalbinsel

  • Wilhelm Müller

Zusammenfassung

Die Eretgnisse auf ber Balkanhalbinsel nahmen in ben ersten axcht Monaten bes Jahres einen ruhigen Berlauf. Die Türfet, melche gegen den Ausdehnungstrteb Jtaliens sich zu mehren und England gegenüber bie Neutralität ihrer Mieerengen zu mahren hatte, unter-zeichnete im Februar den Vertrag zmischen bem Vertreter der Ottoman-bank und dem Arbeitsminister über den Ausbau der Orientbahn-anschlüsse, melcher am 15. Oktober 1886 vollendet sein soll. Die Ankunft bes neuen Gouverneurs von Kreta, Sawas Pascha, am 4. Juni rief unter ben dortigen Cristen eine große Aufregung hervor, und bie sofort zusammentretende Nationaloersammlung legte Protest gegen seine Ernennung ein. Doch kam eine Verstandigung zustande, nachdem Sawas beftimmte Verpflichtungen eingegangen und streng nach dem organischen Statut zu regieren versprochen hatte. In Griechen-land reichte bas Ministerium Trikupis, da die Opposition unter Führung Delyannis ihm am 17. Februar in finanztellen Fragen mit 108 gegen 104 Stimmen ein Mißtrauensvotum gab, seine Entlassung ein. Da aber der König wit dem Notum nicht einverstanden mar, so übernahm Delhannis nicht bie Bilbung eines neuen Kabinetts, und Trikupis blieb im Amt. Obgteich ihm aber die Kammer durch ein besonderes Votum ihr Vertrauen wieder ausdrückte, so murde sie doch am 23. Februar aufgelöst und die Neumahten auf den 19. April an-geordnet. Da diese zu gunsten ber Opposition ausfieten, so trat Trikupis zurück, und es kam am 25. April folgenbes Kabinett zuftande: Delyannis übernahm bie Prasidentschaft, das Ausmärtige und die Finanzen, Papamichalopulo bas Jnnere, Mauromichalis das Kriegswesen, Romas die Marine, Antonopulo die Justiz, Zygomalas den Kultus und Unterricht. Die neuen Kammern murden am 21. Mai eroffnet. Zum Präsidenten der Kammer murde am 4. Juli der minifterielle Kandidat Kalliphornas gemählt. Während der Abwesenheit des Königs, der im Sommer nach Deutschland und Däine-mark reiste, führte Delyannis die Regentschaft. Bei der Vorlegung des Bubgets kam es am 8. Juli zmischen ihm und Trikupis zu scharfen Auseinanberseßungen. Nach Genehmigung bes Bubgets murde die Kammer am 31. Juli bis Oktober vertagt. Die Bahnstreche Piräus-Korinth wurde im April eröffnet. Die Strecke Korinth-Argos-Aauplia war nahezu vollendet. In Serbien murde die Skuptschina am 19. April von Konig Milan mit einer Thronrede eroffnet, melche der unfreundlichen Beziehungen des Landes zu Bulgarien gedachte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1886

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Müller

There are no affiliations available

Personalised recommendations