Zusammenfassung

Der Stoffwechsel, der fortwährende Umsatz der Nahrung, ist das besondere Charakteristikum der in voller Lebenstätigkeit stehenden Zelle. Es gehen dabei stets 2 Vorgänge nebeneinander her, ohne daß man heute sagen kann, wieweit sie unmittelbar zusammenhängen: Ein Teil der aufgenommenen Nahrung wird von dem Organismus zu den organischen Stoffen verarbeitet, aus denen er seine Zellbestandteile aufbaut; Wachstum und Vermehrung sind die äußerlich sichtbaren Erscheinungsformen dieses Stoffwechsels, den man als Baustoffwechsel bezeichnet. Daneben geht die andere Art des Stoffwechsels einher, der Betriebsstoffwechsel: Es Werden dauernd Stoffe in der Zelle umgesetzt und Stoffwechselprodukte ausgeschieden, wobei der Vorgang stets so verläuft, daß Energie gewonnen wird, die der Organismus zum Aufrechterhalten seines Lebensbetriebes notwendig hat (z. B. zur Durchführung von Bewegungsvorgängen usw.). Bei dem Betriebsstoffwechsel treten die Stoffwechselprodukte des zum Energiegewinn führenden Vorganges oft sehr augenfällig in Erscheinung, wie Kohlensäure und Alkohol bei der Alkoholgärung usw.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer 1927

Authors and Affiliations

  • August Rippel
    • 1
  1. 1.Instituts für Landwirtschaftliche BakteriologieUniversität GöttingenDeutschland

Personalised recommendations