Advertisement

Kreislauf des Stickstoffs (Fortsetzung)

  • August Rippel

Zusammenfassung

Ein schönes Beispiel für diese schädigende Wirkung der Festlegung des löslichen Stickstoffs zu Mikroorganismeneiweiß geben noch Zahlen von Bierema, wonach in Erde, die mit Mikroorganismen (Pilzen) als Stickstoffquelle versetzt war, innerhalb von 2 Monaten 20–40% des Stickstoffs in Nitrat umgewandelt war, wenn die Pilze vor dem Stadium der Sporenbildung verwendet wurden, dagegen nur 4–8% in derselben Zeit, wenn sporenreiche Pilzmasse der Erde zugegeben wurde, die sich in diesem Falle durch Auskeimen der Sporen stark vermehren konnte. Man sieht also, wie die Mineralisation des Stickstoffs ganz von dem biologischen Zustand des Materials abhängig ist. Und es ist sicher, daß die so verschiedene Wirkung des Stalldüngers, die man in der Praxis beobachten kann, zum großen Teil von seinem verschiedenen biologischen Zustand abhängig ist, den man noch nicht nach Belieben in der Hand hat.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1933

Authors and Affiliations

  • August Rippel
    • 1
  1. 1.Instituts für Landwirtschaftliche BakteriologieUniversität GöttingenDeutschland

Personalised recommendations