Eine neue „radiometrische“ Methode zur Prüfung der Liquorbewegung und der Liquorresorption

  • Fritƶ Roeder

Zusammenfassung

Während sich die bisherigen Methoden mit der Erfassung der Zusammensetzung des Liquors mid dem Erkennen seiner pathologischen Veränderungen befaßten, wurde von uns ein weiteres physikalisches Verfahren zur Prüfung der Liquorpassage und der Liquorresorption ausgearbeitet. Die eigentliche Bedeutung der Passageproben läßt sich am besten an Hand von klinischen Fällen und im Zusammenhang mit encephalographischen Befunden demonstrieren. Nicht so selten erhält man nach lumbaler Luftzufuhr keine Füllung der Ventrikel, so daß man an das Vorliegen eines Abschlusses denken muß. Wird aber dann eine entsprechende Testsubstanz in den Ventrikel eingeführt, so kann sie trotzdem im Lumballiquor erscheinen. Von Foerster ist in diesen Fallen von einem relativen Ventrikelabschluß gesprochen worden; im Gegensatz zu diesem handelt es sich um einen absoluten Verschluß, wenn das chemische Agens nicht durchtritt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag Von Julius Springer 1937

Authors and Affiliations

  • Fritƶ Roeder
    • 1
  1. 1.GöttingenDeutschland

Personalised recommendations