Advertisement

Besondere Bauteile und Einrichtungen

  • Wm. Scholz
Chapter
  • 15 Downloads

Zusammenfassung

Der Brennstoffpumpe fällt die Aufgabe zu, das ihr aus dem Tagesbedarf- oder Verbrauchs-Brennstoffbehälter nach Durchströmen eines Filters zufließende Treiböl nach dem Brennstoffventil zu drücken. Von diesem wird es zu Beginn eines jeden Verbrennungshubes mittelst der unter hohem Druck stehenden Einblaseluft fein zerstäubt in den durch den Kompressionshub mit hoch erhitzter Luft angefüllten Arbeitszylinder gedrückt, um hier meiner dem jeweiligen Kraftbedarf der Öl-maschine angepaßten Menge arbeitsleistend möglichst vollkommen zu verbrennen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. 1).
    Erbauer Reavell & Co., Ipswich, England.Google Scholar
  2. 1).
    Über die Höhe der von den Klassifikationsgesellschaften vorgeschriebenen Probedrucke vgl. Anhang § 9, S. 258.Google Scholar
  3. 1).
    Gesetzlich geschützte Bauart der Firma Fr. August Neidig, Mannheim.Google Scholar
  4. 1).
    Vgl. Versuche an einer 300 pferdigen Sulzermaschine mit Abwärmeverwertung. Von Prof. J. Cochand und M. Hottinger. Zeitschr. d. V. d. Ing., 1912. S. 458 u. ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1924

Authors and Affiliations

  • Wm. Scholz
    • 1
  1. 1.Deutschen WerftHamburgDeutschland

Personalised recommendations