Homogene Körper

  • Walter Schottky

Zusammenfassung

Wir beschäftigen uns zunächst mit solchen Körpern, die den ihnen zur Verfügung stehenden Raum (das gegebene Volum) in allen Fällen vollkommen gleichmäßig ausfüllen, so daß ihre Eigenschaften überall die gleichen sind. Solche Körper bezeichnet man als homogen. Homogenität ist offenbar in allen solchen Körpern gewährleistet, deren kleinste1 Teilchen frei gegeneinander beweglich sind, und in denen alle diese Teilchen aufeinander nur über sehr kurze Entfernungen wirken und keinen (merklichen) äußeren Fernkräften unterworfen sind. Solche Systeme werden ein ihnen zur Verfügung stehendes Volum innerhalb gewisser Grenzen (Bildung verschiedener Phasen, vgl. III. Teil, S. 137 f.) immer gleichmäßig ausfüllen, überall die gleichen Eigenschaften zeigen und — innerhalb ihrer etwaigen Hemmungsgrenzen — in ihren spezifischen und thermodynamischen Eigenschaften durch das Volum (als „abgekürzte Arbeitskoordinate“) und die Temperatur vollkommen bestimmt sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1929

Authors and Affiliations

  • Walter Schottky
    • 1
  1. 1.Theoretische PhysikUniversität RostockCharlottenburgDeutschland

Personalised recommendations