Die spezifische Wärme bei konstantem Druck

  • W. Schüle

Zusammenfassung

Die spezifische Wärme c p ist in dem unter Leitung von Prof. Osc. Knoblauch stehenden Laboratorium für Technische Physik in München über das ganze Druckgebiet bis 120 at und bis zu Temperaturen von 450°, bei Drücken bis 8 at bis 550°, durch unmittelbare (kalorimetrische) Versuche bestimmt worden. Die letzte dieser ausgedehnten Versuchsreihen zeigt Abb. 29, aus der ersichtlich ist, daß die bei den tieferen Drücken früher festgestellte eigenartige Abhängigkeit der spez. Wärme von Druck und Temperatur auch für die Drücke bis 120 at gilt. Weitere Versuche bis 250 at und in der Nähe des kritischen Zustandes sind an der gleichen Stelle in Vorbereitung1).

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1930

Authors and Affiliations

  • W. Schüle

There are no affiliations available

Personalised recommendations