Härteprüfung mit Vorlast

  • Wilhelm Späth

Zusammenfassung

Bei der Rockwellprüfung wird zunächst eine Vorlast und hierauf die Hauptlast aufgebracht. Die Aufgabe der Vorlast besteht darin, die Tiefenmessung von Ungenauigkeiten, die durch Wulstbildung, Unsauberkeiten der Oberfläche, unsichere Auflage des Prüfstücks usw. bedingt sind, zu befreien. Im übrigen aber gleicht auch dieses Prüfverfahren den anderen Härteprüfmethoden, auch hier wird mitgleichbleibender Prüflast ein Eindringkörper in den Prüfkörper gedrückt. Die verschieden großen Eindringtiefen werden jedoch nicht zur Berechnung der Eindringfläche und damit zur Errechnung einer spezifischen Flächenbelastung benutzt, sie dienen vielmehr unmittelbar zur Festsetzung einer Härtezahl. Diese Härtezahl wird aus der Differenz eines Festwertes und der jeweiligen Eindringtiefe gewonnen und ist unmittelbar an einer Meßuhr abzulesen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1940

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Späth
    • 1
  1. 1.Wuppertal-BarmenDeutschland

Personalised recommendations