Zusammenfassung

Aehnlich wie wir die Erörterung der internen geodynamischen Vorgänge mit einem geothermischen Kapitel eröffnet haben, beginnen wir jene der externen mit einem Expose über die Ueberwindung der Festigkeit, Cohäsion, Reibung der Körper durch die Schwere, wobei namentlich die Sätze von der schiefen Ebene, von der absoluten Festigkeit und vom Erddruck auf geophysikalische Probleme applicirt werden. Unmittelbare Verwendung finden dieselben bei der Untersuchung einer Reihe sehr wichtiger Umformungen an der Erdoberfläche, welche in den Lehrbüchern der Geologie und Geophysik meist verzettelt, als Wirkungen des Wassers, Erosionserscheinungen, oder unter der Rubrik Morphologie abgehandelt werden. Es gehören hieher: 1. Das Einsinken fester Massen in nachgiebiger Unterlage; 2. das Abbrechen hangender Massen; 3. das Abrutschen von Massen auf geneigter Unterlage, wofür als Vorkommnisse im praktischen Leben 1. das Versinken von Aufschüttungen und Objecten; 2. Niederbrüche in unterirdischen Hohlräumen und Bergstürze; 3. Bergschlipfe, Rutschterrain, schwimmendes Gebirge, Grundlauinen genannt seien.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Berlin Heidelberg 1893

Authors and Affiliations

  • F. M. Stapff

There are no affiliations available

Personalised recommendations