Advertisement

Schluß

  • O. Steche
Part of the Verständliche Wissenschaft book series (VW, volume 10)

Zusammenfassung

Überblicken wir nun zum Schluß noch einmal den Gang unserer Betrachtung. Wir sahen, wie die aufsteigende Entwicklung der Lebewelt bedingt wird durch das Ineinandergreifen von Differenzierung und Zentralisierung. Die Arbeitsteilung liefert eine immer steigende Zahl immer feiner durchgebildeter Arbeitskräfte, die Zentralisierung rationalisiert und typisiert den Betrieb und sorgt für einen einheitlichen Arbeitsgang durch kettenartig ineinandergreifende Einzelleistungen. Man kann die ganze Entwicklung auch ansehen als eine fortschreitende Reihe von Erfindungen der Lebewesen zur Steigerung ihrer Leistungen. Heben wir aus ihnen noch einmal die wichtigsten heraus: An der Wurzel steht die Trennung der Körperzellen von den Keimzellen. Ihr folgt die Erfindung der Zweischichtigkeit, durch welche die ganze Verdauungsarbeit nach innen verlegt wird und die äußere Körperschicht freies Spiel zum Verkehr mit der Umwelt erhält. Der so entstandene Darm schafft sich dann als nächsten wichtigen Fortschritt eine zweite Ausgangsöffnung. Dadurch wird es möglich, daß die Nahrungsstoffe in einer Richtung durch den Darm fortgetrieben werden und so nacheinander den verschiedenen mechanischen und chemischen Einflüssen ausgesetzt werden können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1929

Authors and Affiliations

  • O. Steche
    • 1
  1. 1.LeipzigDeutschland

Personalised recommendations