Advertisement

Das parasympathische System

  • Philipp StöhrJr.

Zusammenfassung

Das parasympathische System ist, wie aus dem obigen Abschnitt hervorgeht, ein physiologischer, kein anatomischer Begriff, der diejenigen Nervenelemente in sich vereinigt, deren Reizimg eine den efferenten sympathischen Fasern entgegengesetzte Wirkung im Erfolgsorgan hervorruft. Die parasympathischen Fasern sind nicht als präparatorisch isolierbare Nervenstränge festzustellen, sondern sie sind als morphologisch nicht weiter erkennbare Einzelelemente in der Fasermasse des Oculomotorius, Facialis, Glossopharyngeus, Vagus, Accessorius und einiger sakraler Nervenästchen enthalten. Eben weil in den erwähnten Nerven die parasympathischen Fasern sich nicht von den mitverlaufenden spezifischen Nervenfasern mikroskopisch unterscheiden lassen, stellt im Grunde der ,, Parasympathikus“ überhaupt kein Objekt anatomischer Forschung dar.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1928

Authors and Affiliations

  • Philipp StöhrJr.
    • 1
  1. 1.Anatomie in BonnDeutschland

Personalised recommendations