Advertisement

Reibungstriebe zur Übertragung der Drehbewegung

61. Reibräder
  • M. ten Bosch

Zusammenfassung

Um die drehende Bewegung von einer Welle auf eine dazu parallele zu übertragen, können auf beiden Wehen runde Scheiben so angeordnet werden (Abb. 61.1), daß die Summe der Radien gleich der Entfernung der Wellenmittel ist. Die zweite Scheibe wird dann durch Reibung mitgenommen und erhält eine Drehbewegung in entgegengesetzter Richtung. Tritt an der Berührungsstelle beider Scheiben kein Gleiten auf, so haben die Umfange gleiche Geschwindigkeiten: ω 1 = πn 1/30 und ω 2 = πn 2/30 sind die Winkelgeschwindigkeiten der Wellen; n 1 und n 2 die Drehzahlen in der Minute. Daraus folgt: ???, (61.1) d.h. die Drehzahlen verhalten sich umgekehrt wie die Radien der Scheiben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1940

Authors and Affiliations

  • M. ten Bosch
    • 1
  1. 1.Eidgenössischen Technischen Hochschule ZürichSchweiz

Personalised recommendations