Advertisement

Verletzungen durch Explosion

  • A. Wagenmann
Part of the Handbuch der Gesamten Augenheilkunde book series (HGA, volume 3)

Zusammenfassung

Die Verletzungen des Auges durch Explosion können durch verschiedenartige explosible Substanzen und auf die mannigfachste Weise entstehen. Von größter praktischer Bedeutung sind vor allem die Verletzungen durch Dynamit- und Pulverexplosion oder durch Explosion verwandter, meist zur Sprengung von Gestein benutzter Sprengstoffe. Diese Sprengschußverletzungen stehen im Vordergrund des Interesses. Die Explosionsverletzungen stellen in der Regel höchst komplizierte schwere Verletzungen dar, die besonders häufig beide Augen und ihre Adnexa, sowie ausgedehntere Teile des Gesichts, oft auch andere Körperteile, vor allem die Hände und Arme, betreffen. Bei der Explosionsverletzung werden gar nicht selten mehrere Personen gleichzeitig verletzt. Die Schwere der Verletzung beruht in dem gleichzeitigen Vorhandensein sämtlicher Verletzungsarten und hauptsächlich darin, daß durch die explosive Kraft kleinste und größere Fremdkörper mit großer Gewalt herumgeschleudert werden und die Augen und ihre Umgebung treffen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur zu § 230

  1. 1.
    1859. Cooper, On Wounds and injuries of the eye. London.Google Scholar
  2. 2.
    1862. Pagenstecher, Klin. Mitt. aus d. Augenheilanstalt zu Wiesbaden.Google Scholar
  3. 3.
    1864. Zander und Geißler, Die Verletzungen des Auges. Leipzig u. Heidelberg.Google Scholar
  4. 4.
    1872. Daniels, Über Verletzungen des Auges durch Explosion von Dynamit. Inaug.-Diss. Bonn.Google Scholar
  5. 5.
    1876. Hjort, Die Ziliarfortsätze während der Akkommodation. Ein Fall von totaler akquirierter Irideremie. Klin. Monatsbl. f. Augenheilk. S. 205.Google Scholar
  6. 6.
    1876. Saemisch, Krankheiten der Konjunktiva, Kornea und Sklera. Dieses Handb. 1. Aufl. IV. S. 343.Google Scholar
  7. 7.
    1876. Schieß-Gemuseus. Dynamitverletzung beider Augen. 12. Jahresbericht. S. 31.Google Scholar
  8. 8.
    1877. Löbker, Über die mechanischen Verletzungen des Augapfels. Inaug.-Diss. Greifswald.Google Scholar
  9. 9.
    1880. Ponti, Explosion de dynamite. (Congr. inter. à Milano. 4. Sept.) Compt. rend. 1881. p. 307.Google Scholar
  10. 10.
    1882. Ljubinski, Über einige Besonderheiten traumatischer Augenaffektionen bei Minensprengungen. Jahresbericht über die ophthalmol. Litt. Rußlands v. Krückow. Zentralbl. f. prakt. Augenheilk. S. 396.Google Scholar
  11. 11.
    1883. Homburg, Beiträge zur Kasuistik und Statistik der Augenverletzungen. Inaug.-Diss. Berlin.Google Scholar
  12. 12.
    1883. Fontan, Un cas de daltonisme traumatique. Recueil d’ophtalmol. p. 705. Arch. d’ophtalmol. Dec. Nr. 12.Google Scholar
  13. 13.
    1886. v. Hippel, Über Verletzungen des Auges durch Dynamit. v. Graefes Arch. f. Ophthalmol. XXXII, 3. S. 205.Google Scholar
  14. 14.
    1887. Großmann, Wiener med. Presse. No. 46.Google Scholar
  15. 15.
    1888. Dufour, Des blessures du globe de l’œil par éclats de cartouches de dynamite avec pénétration d’éclats métalliques. Semaine méd. No. 14.Google Scholar
  16. 16.
    1895. Knabe, Beiträge zur Statistik und Kasuistik der Augen Verletzungen. Inaug.-Diss. Halle a. S.Google Scholar
  17. 17.
    1895. Großmann, Verletzungserblindungen. Wiener med. Presse. No. 14 u. 15.Google Scholar
  18. 18.
    1895. Beckmann, Ein Beitrag zu den Dynamit- und Pulververletzungen des Auges. Inaug.-Diss. Gießen.Google Scholar
  19. 19.
    1895. de Schweinitz, Bilateral exophthalmus; haemorrhagie neuroretinitis: probable intracranial arterio-venosum aneurism. Internat. med. Magaz. February.Google Scholar
  20. 20.
    1896. Koch, Über die Verletzungen des Auges durch Schießpulver. Inaug.-Diss. Straßburg i. E.Google Scholar
  21. 21.
    1899. Praun, Die Verletzungen des Auges. Wiesbaden, Bergmann.Google Scholar
  22. 22.
    1899. Hotz, Total Symblepharon on the upper lid relieved by Thiersch skin grafting. Ophthalmic Record. Nov. p. 561.Google Scholar
  23. 23.
    1899. Beyer, Zur Kasuistik der Pulververletzungen des Auges. Inaug.-Diss. Greifswald.Google Scholar
  24. 24.
    1900. Becker, Beitrag zur Kenntnis der Pulver- und Dynamitverletzungen des Auges. Inaug.-Diss. Gießen.Google Scholar
  25. 25.
    1901. Mitchel, Injury to the eye from the explosion of a water glass. Ophthalmic Record. p. 470.Google Scholar
  26. 26.
    1901. Zobel, Beitrag zur Lehre vom Verhalten der Fremdkörper im Auge. Inaug.-Diss. Marburg.Google Scholar
  27. 27.
    1902. Friedenberg, Minor injuries of the eye. New York med. Journ. 5. July.Google Scholar
  28. 28.
    1903. Büscherhoff, Über die Unfallverletzungen des Auges im Bergwerk. Inaug.-Diss. Gießen.Google Scholar
  29. 29.
    1903. Clausen, Ein Beitrag zur Kenntnis der Explosionsverletzungen des Auges durch Dynamit und Pulver. Inaug.-Diss. Jena.Google Scholar
  30. 30.
    1904. Axenfeld, Explosionsverletzungen. 23. Oberrheinischer Ärztetag. Mün-chener med. Wochenschr. S. 39.Google Scholar
  31. 31.
    1905. Gonkey, Injuries from bursting of locomotive water and oil gauges. Ophthalmic Record. p. 209.Google Scholar
  32. 32.
    1906. Randolph, The eye injuries of independence day. Ophthalmic Record. p. 333.Google Scholar
  33. 33.
    1907. Bourgeois, Les blessures de l’œil par les éclats de verre de bouteilles de champagne. Arch. d’ophtalmol. XXVII. p. 758.Google Scholar
  34. 34.
    1907. Stoewer, Über die bei der Wittener Roburitfabrik-Explosion erfolgten Augenverletzungen, mit besonderer Berücksichtigung ihrer Mechanik. Klin. Monatsbl. f. Augenheilk. XLV. (N. F. III.) S. 347.Google Scholar
  35. 35.
    1909. Witalinsky, Ein Beitrag zur Kasuistik der Augenverletzungen durch Explosivstoffe. Postep Ocul. No. 1.Google Scholar
  36. 36.
    1910. van der Hoeve, Verschiedene corpora aliena in eën oog. Nederl. Tijdschr. v. Geneesk. I. p. 402.Google Scholar
  37. 37.
    1910. Gilbert, Untersuchungen über die Ätiologie und pathologische Anatomie der schleichenden traumatischen intraokularen Entzündungen, sowie über die Pathogenese der sympatischen Ophthalmie. v. Graefes Arch. f. Ophthalmol. LXXVII. S. 199 u. 206.Google Scholar
  38. 38.
    1910. v. Middendorf, Über Sprengverletzungen. (1. Bali Ärztekongr.) Peters-burger med. Wochenschr. S. 123.Google Scholar
  39. 39.
    1911. Lauber, Dynamitexplosion. (Wiener ophthalmol. Ges. Disk. Fuchs.) Bericht: Klin. Monatsbl. f. Augenheilk. L. (N. F. XIII.) S. 120.Google Scholar
  40. 40.
    1911. Elliot, Native gunpowder injuries of the eye. Ophthalmology. VII. p. 573.Google Scholar
  41. 41.
    1912. Seidel, Otto, Pathologisch-anatomischer Befund bei Dynamitverletzung am Auge. Inaug.-Diss. Heidelberg.Google Scholar
  42. 42.
    1916. Löhning, Ein Fall von Explosionsverletzung des Auges. Inaug.-Diss. Heidelberg.Google Scholar
  43. 43.
    1917. Klauber, Die Augenverletzungen im Kriege. Klin. Monatsbl. f. Augenheilk. LVIII. S. 467.Google Scholar
  44. 44.
    1918. Pichler, Die nichtperforierenden Splitterverletzungen des vorderen Augenabschnittes. Zeitschr. f. Augenheilk. XXXIX. S. 37.Google Scholar
  45. 45.
    1919. Tooke, Erfahrungen bei dem Unglück in Halifax. Americ. Journ. of ophthalmol. S. 3. Vol. 1. Nr. 4. p. 223. Ref.: Klin. Monatsbl. f. Augenheilk. LXIV. S. 734. 1920.Google Scholar
  46. 46.
    1919. Klauber, Bericht über die Augenverletzungen im Kriege aus dem Jahre 1917. Klin. Monatsbl. f. Augenheilk. LXII. S. 246.Google Scholar
  47. 47.
    1921. Werkzeitung der Badischen Anilin- und Sodafabrik Ludwigshafen a. Rh. Nr. 10–12. Okt.—Dez.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1924

Authors and Affiliations

  • A. Wagenmann
    • 1
  1. 1.HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations