Darstellung von Aceton und n-Butylalkohol durch Gärung

  • Sydney Young
  • Walter Prahl

Zusammenfassung

Die Bildung von n-Butylalkohol und anderen Alkoholen bei der Gärung von kohlehydrathaltigem Material ist seit langem bekannt. Die Gegenwart von Jodoform bildenden Stoffen unter den Gärungsprodukten ist gelegentlich beschrieben worden. Das Auftreten von Aceton als Produkt der Gärung von Kohlehydraten wurde zuerst von Schardinger1 beobachtet, der diesen Stoff zusammen mit Essig- und Ameisensäure erhielt. Die Reindarstellung eines Gärungserregers, der Aceton und n-Butylalkohol aus stärkehaltigen Stoffen bildet, ist Fernbach und Strange2 zu verdanken. Seit der anfänglichen Entdeckung sind viele andere Verfahren zur Darstellung von Aceton und n-Butyl-oder Äthylalkohol durch Zerlegung von Kohlehydraten unter bakterieller Einwirkung beschrieben worden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Schardinger: Zentralbl. Bakter., Part. II. 18, 748 (1907).Google Scholar
  2. 2.
    Fernbach und Strange: Engl. Patent 1912, 21 073.Google Scholar
  3. 3.
    Reilly, Hickinbottom, Henley und Thaysen: Biochem. Journ. 2, 229 (1920), vol. XIV.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1932

Authors and Affiliations

  • Sydney Young
    • 1
  • Walter Prahl
    • 2
  1. 1.Dublin UniversityIreland
  2. 2.St. LouisUSA

Personalised recommendations