Fraktionierte Destillation als Verfahren zur quantitativen Analyse

  • Sydney Young
  • Walter Prahl

Zusammenfassung

Die Znsammensetzung einer Mischung von Flüssigkeiten kann, soweit diese nicht zu schwer zu trennen sind, regelmäßig mit ziemlich großer Genauigkeit aus den Ergebnissen einer einzigen Destillation mit einem gut wirkenden Aufsatz erschlossen werden. Wenn die Komponenten schwieriger zu trennen sind, können zwei oder drei Destillationen nötig werden. Es sollen zunächst diejenigen Mischungen untersucht werden, die sich bei der Destillation normal in die ursprünglichen Bestandteile zu trennen streben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Young: Experiments on Fractional Distillation. Journ. Soc. Chem. Ind. 19, 1072 (1900). — Young und Fortey: Fractional Distillation as a Method of Quantitative Analyses. Trans. Chem. Soc. 81, 752 (1902).Google Scholar
  2. 1.
    Noyes und Warfel: The Boiling Point Curves of Mixtures of Ethyl Alcohol and Water. Journ. Amer. Chem. Soc. 23, 463 (1901).CrossRefGoogle Scholar
  3. 2.
    Jackson und Young: Specific Gravities and Boiling Points of Mixtures of Benzene and Normal Hexane. Trans. Chem. Soc. 73, 923 (1898).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1932

Authors and Affiliations

  • Sydney Young
    • 1
  • Walter Prahl
    • 2
  1. 1.Dublin UniversityIreland
  2. 2.St. LouisUSA

Personalised recommendations