Advertisement

Thermische Eigenschaften

  • C. Zwikker

Zusammenfassung

Der von der Temperatur abhängige Teil der Energie, also die Energie, die der Bewegung der im Verbande des festen Zustandes schwingenden Atomen zukommt, ist zwar klein gegenüber der Gitterenergie, sogar klein gegenüber der kinetischen Energie der Elektronen im Metallzustand, experimentell ist sie aber außerordentlich wichtig, weil ihre Änderungen sich als spezifische Wärme offenbaren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Born, M., u. Th. v. Karman: Physik. Z. 14, 15 (1913).Google Scholar
  2. 1.
    Debye, P.: Ann. Phys., Lpz. 39, 789 (1912).MATHCrossRefGoogle Scholar
  3. 1.
    Grüneisen, E., u. E. Goens: Z. Physik 26, 142 (1924).Google Scholar
  4. 1.
    Born, M., u. E. Brody: Z. Physik 21, 327 (1922).CrossRefGoogle Scholar
  5. 2.
    Ackermann, W.: Ann. Phys., Lpz. 46, 197 (1915).CrossRefGoogle Scholar
  6. 1.
    Peierls, R.: Ann. Phys., Lpz. 3, 1055 (1929).MATHCrossRefGoogle Scholar
  7. Blackman, M.: Phil. Mag. 19, 989 (1935).Google Scholar
  8. 2.
    Bridgman, P.W.: Physics fo high pressure, S. 319.Google Scholar
  9. 1.
    Casimir, H.B.G.: Physica, Haag 5, 495 (1938).CrossRefGoogle Scholar
  10. Biermasz, Th.: Diss. Leiden 1938.Google Scholar
  11. 1.
    Holdf, R.: Wiss. Veröff. Siemens-Werke 7, 2, 7 (1929); 10, 1 (1931).Google Scholar
  12. 2.
    Ribaiid, M.: Chaleur et Industrie. Januar 1937.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. in Berlin 1942

Authors and Affiliations

  • C. Zwikker
    • 1
  1. 1.Technische Hoogeschool DelftDelftHolland

Personalised recommendations