Advertisement

Mathematische Analyseinstrumente in den Wirtschaftswissenschaften

  • Ulrich Blum
  • Johannes Bröcker
  • Alexander Karmann
  • Marco Lehmann-Waffenschmidt
  • Dietmar Wellisch
  • Hans Wiesmeth
  • Friedrich L. Sell
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

In der ökonomischen Diskussion kommt dem Marginalbegriff (Differentialbegriff) eine besondere Bedeutung zu, der einen funktionalen Zusammenhang f zwischen exogenen Größen x und endogenen Größen \( \text{y} = f(\text{x}) \) näher charakterisiert. Der Marginalwert, oder auch das Differential genannt, gibt an, um wieviele Einheiten \(\text{d}f\) sich (näherungsweise) die endogene Variable ändert, wenn die exogene Variable x an der Stelle x = x0 um dx Einheiten geändert wird, formal (vgl. KARMANN 1998, Abschnitt 8.1):
$$df(x_{0})\approx f^{\prime}(x_{0})$$
.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • Ulrich Blum
    • 1
  • Johannes Bröcker
    • 1
  • Alexander Karmann
    • 1
  • Marco Lehmann-Waffenschmidt
    • 1
  • Dietmar Wellisch
    • 1
  • Hans Wiesmeth
    • 1
  • Friedrich L. Sell
    • 2
  1. 1.Fakultät WirtschaftswissenschaftenTU DresdenDresdenDeutschland
  2. 2.Fakultät WOW, Institut für VolkswirtschaftslehreUniversität der Bundeswehr MünchenNeubibergDeutschland

Personalised recommendations