Advertisement

Vorklassik

  • Fritz Söllner
Chapter
  • 45 Downloads
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Was hier als „Vorklassik“ bezeichnet wird, umfaßt höchst unterschiedliche ökonomische Ideen, deren einziges gemeinsames Merkmal eben darin besteht, daß sie vor dem Beginn der klassischen Epoche der Ökonomie entwickelt wurden. Der Bogen spannt sich von griechischer Antike (Teil II. 1) über Mittelalter (Teil II.2), Renaissance und Barock (Teile II.3 und II.4) bis Aufklärung (Teil II. 5). Es ist klar, daß von dieser 2000 Jahre langen Periode nur die allerwichtigsten und einflußreichsten Denker berücksichtigt werden können. So wird von den antiken Denkern nur Aristoteles behandelt; auf die Darstellung der Beiträge der Kirchenväter, der Vertreter der spanischen Schule des 14. und 15. Jahrhunderts und der Reformatoren wird völlig verzichtet.2

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • Fritz Söllner
    • 1
  1. 1.Fachgebiet FinanzwissenschaftTechnische Universität IlmenauIlmenauDeutschland

Personalised recommendations