Intrakranielle Duplexsonographie

  • Bernhard Widder

Zusammenfassung

Im Gegensatz zur extrakraniellen Untersuchung ist die Schwarzweiß-Duplextechnik intrakraniell nicht sinnvoll einzusetzen, so daß ausschließlich die farbkodierte Methode zur Anwendung kommt. Hauptursache hierfür ist, daß aufgrund der schlechteren Transmissionsbedingungen durch den knöchernen Schädel die Auflösung der verwendeten 2-bis 3-MHz-Sonden nicht ausreicht, um die Gefäße verläßlich im Schnittbild darzustellen. Hinzu kommt, daß die meisten Hirnarterien auf die Schallsonde zu verlaufen. Wie bereits in den Grundlagen (vgl. 5.4) ausgeführt, ist die laterale Auflösung des Ultraschallstrahls wesentlich schlechter als seine axiale Auflösung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • Bernhard Widder
    • 1
  1. 1.Neurologische KlinikBezirkskrankenhaus GünzburgGünzburgDeutschland

Personalised recommendations