Advertisement

Bedeutung exogener und endogener Noxen für die Ätiologie

  • Klaus-Peter Schulitz
  • Hans-Otto Dustmann

Zusammenfassung

Jeder Knochennekrose liegt eine Ernährungsstörung zugrunde, die auf einen arteriellen Gefäßschaden zurückgeführt wird; allerdings wird auch an eine venöse Stauung gedacht. Wenn dem M. Perthes eine Gefäßerkrankung zugrunde liegt, so muß nach der Ursache der gestörten Gefäßversorgung gefragt werden. Zahlreiche ätiologische Mechanismen wurden seit 80 Jahren angegeben, diskutiert, wieder abgelehnt und erneut ins Gespräch gebracht. Die Palette reicht von exogenen Ursachen, wie Trauma, Infektion, Synovitis und Ernährungsstörungen, über familiäre, soziale und Umwelteinflüsse bis hin zu endogenen Ursachen, wie hormonelle Dysfunktion, Autoimmunerkrankungen und Skelettreifungsstörungen. Das zeigt, daß bisher noch kein ins Feld geführter Faktor allein die Ursache erklären konnte. Deswegen haben Burwell et al. (1978 a) sowie Wynne-Davies u.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Klaus-Peter Schulitz
    • 1
  • Hans-Otto Dustmann
    • 2
  1. 1.Poliklinik der Universität DüsseldorfDüsseldorf 1Deutschland
  2. 2.St. Josef-Krankenhaus EngelskirchenEngelskirchen/KölnDeutschland

Personalised recommendations