Advertisement

Morbus Perthes pp 358-368 | Cite as

Prognose

  • Klaus-Peter Schulitz
  • Hans-Otto Dustmann

Zusammenfassung

Die Prognose des M. Perthes ist unterschiedlich: Es gibt Perthes-Erkrankungen, die folgenlos und anatomisch ausheilen; es resultieren aber auch schwerste Deformierungen, die sich innerhalb kürzester Zeit ausbilden und die zu erheblichen Funktionseinbußen und Beschwerden führen, und das Schicksal des Patienten ein Leben lang bestimmen. Vorhersagen über den Verlauf und Ausgang der Erkrankung sind deshalb so schwierig, weil die Regenerationspotenzen, die die spätere Morphologie des Hüftgelenks beeinflussen, und die Miterkrankung des Gelenkknorpels schwer erkenn- und abschätzbar sind. Solange die Kinder noch nicht ausgewachsen sind, besteht immer noch die Möglichkeit, daß sich die Morphologie des Hüftgelenks bessert, so daß man sich hüten sollte, voreilige Prognosen zu stellen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Klaus-Peter Schulitz
    • 1
  • Hans-Otto Dustmann
    • 2
  1. 1.Poliklinik der Universität DüsseldorfDüsseldorf 1Deutschland
  2. 2.St. Josef-Krankenhaus EngelskirchenEngelskirchen/KölnDeutschland

Personalised recommendations