Maßanalytische Neutralisationsverfahren

  • Hermann Lux

Zusammenfassung

Bei der zu Anfang des 19. Jahrhunderts von Gay-Lussac in die Chemie eingeführten Maßanalyse wird die quantitative Bestimmung eines Stoffes dadurch bewirkt, daß man durch „Titrieren“ dasjenige Volum einer Reagenslösung von bekanntem Gehalt ermittelt, welches gerade zur quantitativen Umsetzung mit dem zu bestimmenden Stoff hinreicht. Dessen Menge ist dann durch eine einfache stöchiometrische Rechnung zu finden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Lingane, J. J.: Electroanalytical Chemistry. New York: Interscience, 2. Aufl. 1958.Google Scholar
  2. Kolthoff, I. M., u. N. H. Furman: Potentiometric Titrations. New York: Wiley, 2. Aufl. 1949.Google Scholar
  3. Hiltner, W.: Ausführung potentiometrischer Analysen. Berlin: Springer 1935.Google Scholar
  4. Böttger, W.: Physikalische Methoden der Analytischen Chemie, Teil III. Leipzig: Akad. Verlagsges. 1939.Google Scholar

Copyright information

© J. F. Bergmann, München 1970

Authors and Affiliations

  • Hermann Lux
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations