Zur Theologie des Todes

  • J. B. Lotz

Zusammenfassung

In das Dunkel des Todes hat der Mensch zu allen Zeiten Licht zu bringen versucht. Dazu hat er alle Wege beschritten, die ihm einige Hilfe zu versprechen schienen. Sämtliche Religionen und Weltanschauungen sind davon geprägt, daß sie eine Antwort auf die Frage nach dem Tod enthalten. Völlige Gleichgültigkeit gegenüber dem Tod ist, abgesehen von verschwindenden Ausnahmen, nirgends zu finden, weil er alle so sehr in ihrem Lebenszentrum trifft, daß sie sich mit ihm auseinandersetzen müssen. Gerade in unseren Tagen hat sich in dieser Hinsicht ein Wandel vollzogen: gegen das weithin vorherrschende Verdrängen des Todes bricht eine neue Bereitschaft durch, dem Tod ins Auge zu blicken. Einen entscheidenden Anlaß dafür boten die Berichte über das Erleben klinisch Toter, die, in das Leben zurückgeholt, von den meist beglückenden Erfahrungen sprachen, die ihnen in jenem Zwischenzustand zuteil geworden waren und ihnen manchmal die Rückkehr in unsern irdischen Raum gar nicht leicht machten (1, 3, 9). Freilich vermögen solche Berichte keine endgültige Klarheit zu verschaffen, weshalb das Ringen um den Tod weitergeht. Es bewegt sich zwischen den zwei Polen der Verzweiflung, die in ihm nur das Ende sieht, und der Hoffnung, die in ihm die Vollendung erwartet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Ford, A., Bericht vom Leben nach dem Tode, 2. Aufl. (München 1972).Google Scholar
  2. 2.
    Gregor der Große, Prolixitas mortis, Homilie 37 zu Luk. 14, 26–33.Google Scholar
  3. 3.
    Hampe, J. Chr., Sterben ist doch ganz anders, 2. Aufl. (Stuttgart 1975).Google Scholar
  4. 4.
    Heidegger, M., Sein und Zeit, 11. Aufl. (Tübingen 1967).Google Scholar
  5. 5.
    Jüngel, Eh., Tod, 2. Aufl. (Stuttgart 1972).Google Scholar
  6. 6.
    Kierkegaard, S., Die Krankheit zum Tode (Düsseldorf 1957).Google Scholar
  7. 7.
    Lotz, J., Tod als Vollendung. Von der Kunst und Gnade des Sterbens (Frankfurt 1976).Google Scholar
  8. 8.
    Manser, J., Der Tod des Menschen (Bonn — Frankfurt 1977).Google Scholar
  9. 9.
    Moody, R. A., Leben nach dem Tode (Hamburg 1977).Google Scholar
  10. 10.
    Neske, G. (Hrsg.), Erinnerung an Martin Heidegger (Pfullingen 1977).Google Scholar
  11. 11.
    Paus, A. (Hrsg.), Grunderfahrung Tod, Verlag Styria (Salzburger Hochschulwochen 1975), Graz 1976.Google Scholar
  12. 12.
    Rahner, K., Zur Theologie des Todes, 2. Aufl. (Freiburg 1959).Google Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag GmbH & Co. KG, Darmstadt 1978

Authors and Affiliations

  • J. B. Lotz
    • 1
  1. 1.Philosophische Fakultät S. J.Hochschule für PhilosophieMünchen 22Deutschland

Personalised recommendations