Einführung

  • H.-J. Biersack
  • F. Grünwald

Zusammenfassung

Die Nuklearmedizin dient der bildhaften Darstellung von Organfunktion und -durchblutung. Die entsprechenden Radiopharmaka werden z. B. intravenös, oral, per inhalationem und auch intrathekal appliziert. In der überwiegenden Zahl der Fälle erfolgt die Injektion intravenös. Über Durchblutung und Funktion erreicht das Radiopharmakon das Zielorgan, wird hier selektiv angereichert und entweder verstoffwechselt oder ausgeschieden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • H.-J. Biersack
  • F. Grünwald

There are no affiliations available

Personalised recommendations