Advertisement

Diagnostik bei Intensivpatienten mit Fieber unklarer Ursache

  • Roswitha Füssle
  • Andreas Sziegoleit
  • Jürgen Biscoping

Zusammenfassung

Fieber (Körpertemperatur >38°C) ist der Ausdruck einer Makrophagen-Aktivierung. Durch Synthese von 1L-1, TNF und Prostaglandinen wird das Temperaturzentrum im Hypothalamus auf einen höheren Sollwert reguliert. Dies erfordert eine vermehrte Wärmeproduktion durch Erhöhung des Muskeltonus und eine verminderte Wärmeabgabe durch Engstellung der Hautgefäße. Temperaturerhöhungen können durch eine Vielzahl von Stimuli (Bakterien, Viren, Immunkomplexe) oder bei jedem Untergang von Gewebe auftreten. Zusätzlich können Medikamente die Temperaturregulation auf unterschiedlichem Wege beeinflussen. Infektionen sind daher zwar die häufigste aber nicht die einzige Ursache für Fieber. Ein plötzlicher Temperaturanstieg auf >39°C, mit oder ohne Schüttelfrost, in Verbindung mit einer Leukozytose (> 12000/µ1) machen eine Infektion wahrscheinlich. Für eine adaequate Therapie muß nach dem Infektionsherd gesucht werden. Bei negativem Ergebnis sollte auch an andere Ursachen gedacht werden (s. Tabelle 17).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Dinarello CA, Wolff SM (1990) Pathogenesis of fever. In: Mandell G, Douglas RG, Bennett JE (eds) Principles and practice of infectious diseases. Churchill Livingston, New York, pp 462–467Google Scholar
  2. 2.
    Dinarello CA, Wolff SM (1990) Fever of unknown origin. In: Mandell G, Douglas RG, Bennett JE (eds) Principles and practice of infectious diseases. Churchill Livingston, New York,pp 468–479Google Scholar
  3. 3.
    Gelfand JA, Dinarello CA, Wollff SM (1994) In: Isselbacher KJ, Braunwald E, Wilson JD, Martin JB, Fauci AS, Kasper DL (eds) Harrisons Principles of internal medicine. McGraw-Hill, New York, pp 381–390Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • Roswitha Füssle
    • 1
  • Andreas Sziegoleit
    • 1
  • Jürgen Biscoping
    • 2
  1. 1.Institut für Medizinische MikrobiologieJustus-Liebig-Universität GießenGießenDeutschland
  2. 2.Klinik für Anaesthesie und Operative IntensivmedizinSt. Vincentius-Krankenhäuser KarlsruheKarlsruheDeutschland

Personalised recommendations