Advertisement

Materialschädlinge

  • Birgit Mehlhorn
  • Heinz Mehlhorn
Chapter
  • 27 Downloads

Zusammenfassung

In diesem Kapitel werden Tiere erfaßt, .die durch Nage- bzw. Fraßwirkung tierische Produkte (Pelze, Wolle, Stoffe, Federn), verarbeitete pflanzliche Stoffe (Holz, Papier, Baumwolle etc.) oder anorganische Materialien (Mauerwerk etc.) befallen und z.T. völlig zerstören können. Da es sich bei diesen Materialien um äußerst widerstandsfähige, meist schlecht verdauliche Substanzen wie Horn (Keratin), Holz (Lignin), Zellulose, Chitin, Kalk etc. handelt, haben diese Materialschädlinge sehr spezialisierte Mundwerkzeuge und Verdauungssysteme entwickelt, die ihrerseits die Tiere zu einer spezifischen Nahrung zwingen. Wie aus der Tabelle 1.2 ersichtlich ist, werden zahlreiche Materialien befallen. Da die Schädlinge meist sehr lichtscheu sind und zudem oft in den Materialien ihre Fraßgänge anlegen, bleibt ein Befall häufig so lange verborgen, bis die Schäden — insbesondere bei wertvollen Objekten — irreparabel sind. Im wesentlichen treten Vertreter folgender Insektengruppen auf:

Käfers

S.

144

Schmetterlinge

s.S.

155

Staubläuse

s.S.

157

Bienen

s.S.

159

Wespen

s.S.

159

Ameisen

s.S.

160

Termiten

s.S.

160

Schaben

s.S.

162

Silberfischchen

s.S.

162

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • Birgit Mehlhorn
  • Heinz Mehlhorn
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für Spez. Zoologie und ParasitologieRuhr-Universität BochumBochumDeutschland

Personalised recommendations