Advertisement

Arbeitsteilung im Krankenhaus

  • Hans-Dieter Lippert
  • Bernd-Rüdiger Kern

Zusammenfassung

Die Behandlung eines Patienten im Krankenhaus bedarf heute in der Regel der Mitwirkung mehrerer Disziplinen und häufig vieler Personen. Der Begriff der Arbeitsteilung umfaßt dabei im Krankenhaus diejenige der unterschiedlichen medizinischen Fachdisziplinen untereinander (horizontale Arbeitsteilung), aber auch diejenige innerhalb einer Struktureinheit des Krankenhauses zwischen Personal unterschiedlicher Qualifikation und Ausbildung (vertikale Arbeitsteilung). Schließlich ist diesem Bereich auch die Delegation von Aufgaben zur dauernden Ausführung zuzurechnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Zum Vertrauensgrundsatz: Stratenwerth (1961) Festschrift für Eb. Schmidt, 1961, S. 383Google Scholar
  2. Weißauer (1962) Arbeitsteilung und Abgrenzung zwischen Anästhesist und Operateur, Der Anästhesist, S. 385Google Scholar
  3. Carstensen-Schreiber (1981) Arbeitsteilung und Verantwortung, in: Jung/Schreiber (Hrsg.) Arzt und Patient zwischen Therapie und Recht, S. 167Google Scholar
  4. Lippert (1981) Sorgfaltspflicht, Organisation und die Beherrschung von Notfällen im Krankenhaus, in: Vollmar-Müller-Kalff (Hrsg.) Notfälle im Krankenhaus, S. 102Google Scholar
  5. BGH MedR, 1983, S. 77Google Scholar
  6. Zur Qualifikation: BGH MedR 1984, S. 63Google Scholar
  7. Zur Aufklärungspflicht: KG VersR 1979, S. 260Google Scholar
  8. Zur Gerätesicherheit: OLG Hamm, VersR 1980, S. 585Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Hans-Dieter Lippert
    • 1
  • Bernd-Rüdiger Kern
    • 2
  1. 1.BlausteinDeutschland
  2. 2.TübingenDeutschland

Personalised recommendations