Advertisement

Quantenmechanik

Chapter
  • 45 Downloads
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Schon die Relativitätstheorie erschütterte die Grundlagen des Naturverständnisses: Zwei Ereignisse, die für einen Beobachter zur gleichen Zeit stattfinden, sind für einen anderen Beobachter nicht gleichzeitig. Die Quantenmechanik geht noch weiter: Ein Teilchen ist gar nicht mehr zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem bestimmten Ort; stattdessen gilt Heisenbergs Unschärferelation. In der Relativitätstheorie kommen die Schwierigkeiten daher, daß die Lichtgeschwindigkeit endlich ist und daß man deswegen zwei weit voneinander entfernte Ereignisse je nach Beobachter als gleichzeitig oder als nacheinander sieht. In der Quantenmechanik kommt die Unscharfe daher, daß man nur noch genau definierte Wahrscheinlichkeiten hat für das Eintreffen eines Teilchens oder anderen Ereignisses. Sowohl in der Relativitätstheorie als auch in der Quantenmechanik ist es daher sinnvoll, nur solche Größen und Begriffe zu verwenden, die man im Prinzip auch messen kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Theoretische PhysikUniversität KölnKöln 41Deutschland
  2. 2.HöchstleistungsrechenzentrumKFA JülichJülich 1Fed. Rep. of Germany

Personalised recommendations