Lymphknoten und Milz

  • Herbert Begemann
  • Johann Rastetter

Zusammenfassung

Die Lymphknotenpunktion gehört heute zu den einfachen, jederzeit und überall durchführbaren Untersuchungsmethoden, ohne welche die hämatologische Diagnostik nicht mehr auskommt. Sie ermöglicht durch wiederholte Anwendung eine gute Verlaufskontrolle einzelner Krankheitsbilder oder durch gleichzeitige Punktion mehrerer Lymphknoten eine bessere diagnostische Beurteilung. Bei einer Reihe von Krankheiten ist die Lymphknotenzytologie fast ebenso aussagefähig wie eine histologische Untersuchung (z.B. Lymphogranulomatose, Lymphknotentuberkulose, M. Boeck, Metastasen solider Tumoren). Voraussetzung für eine sichere Beurteilung ist eine große Erfahrung in der Lymphknotenzytologie. Vor allem die große morphologische Spielbreite reaktiver Lymphknotenveränderungen muß gut bekannt sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • Herbert Begemann
    • 1
  • Johann Rastetter
    • 2
  1. 1.I. Medizinischen AbteilungStädtischen Krankenhauses München-SchwabingMünchenDeutschland
  2. 2.Abteilung für Hämatologie und Onkologie, I. Medizinische Klinik und Poliklinik, Klinikum rechts der IsarTechnischen Universität MünchenDeutschland

Personalised recommendations