Das Hüftgelenk

  • M. Zieger

Zusammenfassung

Infolge des noch nicht abgeschlossenen Wachstums sind beim Kinde die knöchernen Strukturen der Hüftpfanne und des Femur durch knorpelige Wachstumsfugen voneinander getrennt oder sie sind — wie der Hüftkopf des Neugeborenen — erst knorpelig angelegt. Die Hüftpfanne setzt sich aus den drei Ossifikationszentren im Os ilium, im Os ischii und im Os pubis zusammen, welche im Pfannengrunde in Form der sog. Y-Fuge aneinanderstoßen [7, 11, 22] (Abb.1). Bis zum Alter von etwa 3–4 Monaten ist in der knorpeligen Femurepiphyse noch kein Ossifikationszentrum erkennbar. Der Oberschenkelschaft mit dem erst angedeuteten Schenkelhals ist mit Ausnahme der Trochanterabschnitte beim Neugeborenen knöchern angelegt. Der Trochanter major zeigt erst mit 5–6 Jahren ein Ossifikationszentrum. Zwischen den knorpeligen Wachstumszonen des Pfannendaches und dem knorpeligen Hüftkopf befindet sich der Gelenkknorpel und der virtuelle Gelenkspalt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Anders G (1982) Früherkennung und funktionelle Behandlung der Hüftdysplasie und Hüftluxation. Z Orthop 120: 100–104PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Andrèn L, Rosen S von (1958) The diagnosis of dislocation of the hip in newborns and the preliminary results of immediate treatment. Acta Radiol 49: 89–95PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Brückl R, Tönnis D (1979) Zum Wachstum des jugendlichen Hüftgelenkes. Eine planimetrische Untersuchung an Röntgenbildern. Arch Orthop Traumat Surg 93:149–159CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Clarke NMP, Harcke HTH, Mc Hugh P et al. (1985) Real-time ultrasound in the diagnosis of congenital dislocation and dysplasia of the hip. J Bone Joint Surg 67 B: 406–412Google Scholar
  5. 5.
    Debrunner AM (1983) Orthopädie. Die Störungen des Bewegungsapparates in Klinik und Praxis. Huber, Bern, S 463–514Google Scholar
  6. 6.
    Dunn PM (1976) The anatomy and pathology of congenital dislocation of the hip. Clin Orthop Rel Res 119: 23Google Scholar
  7. 7.
    Ferner H, Staubesand J (Hrsg) (1982) Sobotta. Atlas der Anatomie des Menschen, Bd 2. Urban & Schwarzenberg, München, S 246–257Google Scholar
  8. 8.
    Fochem K, Klumair Z (1976) Atlas der röntgenologischen Meßmethoden. Maße und Winkel für den praktischen Gebrauch. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 48Google Scholar
  9. 9.
    Freiberger RH (1986) Congenital Dislocation of the hip and other Skeletal Abnormalities of the lower Extremities. In: Taveras JM, Ferrucci JT (eds) Radiology, diagno-sis-imaging-intervention, vol 5: Skeletal radiology, section 11, Lippincott, PhiladelphiaGoogle Scholar
  10. 10.
    Graf R (1984) Hüftgelenk. In: Weitzel D, Dinkel E, Dittrich M, Peters H (Hrsg) Pädiatrische Ultraschalldiagnostik. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo, S 231–241CrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Graf R (1986) Sonographie der Säuglingshüfte. Ein Kompendium, 2. Aufl. Enke, StuttgartGoogle Scholar
  12. 12.
    Harrison TJ (1961) The influence of the femoral head on pelvic growth and acetabular form in the rat. J Anat 95: 12PubMedGoogle Scholar
  13. 13.
    Heipertz W, Maronna U (1981) Der Wert der Röntgenuntersuchung in den ersten sechs Lebenswochen. In: Fries G, Tönnis D (Hrsg) Hüftluxation und Hüftdysplasie im Kindesalter. Med Lit Verlagsges, Uelzen, S 25–28Google Scholar
  14. 14.
    Hilgenreiner H (1925) Zur Frühdiagnose und Frühbehandlung angeborener Hüftgelenksverrenkung. Med Klin 21: 1385–1388, 1425–1429Google Scholar
  15. 15.
    Kummer B (1986) Biomechanische Grundlagen der Statik des Hüftgelenkes. Z Orthop 124: 179–187PubMedCrossRefGoogle Scholar
  16. 16.
    Mau H, Michaelis H (1983) Zur Häufigkeit und Entwicklung auffallender Hüftbefunde (Dysplasiekomplex) bei Neugeborenen und Kleinkindern. Z Orthop 121: 601–607PubMedCrossRefGoogle Scholar
  17. 17.
    Moseley CF (1978) Growth. In: Lovell WW, Winter RB (eds) Pediatric orthopedics, vol I. Lippincott, Philadelphia, pp 27–40Google Scholar
  18. 18.
    Ogden JA (1981) Congenital dysplasia of the hip. In: Resnick D, Niwayama G (ebs) Diagnosis of bone and joint disorders, vol 3. Saunders, Philadelphia, pp 2452–2490Google Scholar
  19. 19.
    Ogden JA (1983) Development and growth of the hip. In: Katz JK, Sifferts RS (eds) Management of the hip disorder in children. Lippincott, PhiladelphiaGoogle Scholar
  20. 20.
    Ogden JA, Moss HL (1978) Pathologic anatomy of congenital hip disease. In: Vol 2 Weil UH (ed) Acetabular dysplasia — skeletal dysplasias in childhood. Springer, Berlin Heidelberg New York (Progress in orthopaedic surgery, vol 2)Google Scholar
  21. 21.
    Ortolani M (1951) Frühdiagnose und Frühbehandlung der angeborenen Hüftgelenksverrenkung. Kinderärztl Praxis 19: 404Google Scholar
  22. 22.
    Pfeil J, Rohe K, Hagens G von (1986) Darstellung des neonatalen Hüftgelenkes in der anatomischen Frontalebene und im Ultraschallbild. Z Orthop 124: 188–191PubMedCrossRefGoogle Scholar
  23. 23.
    Ponseti IV (1978) Growth and development of the acetabulum in the normal child. Anatomical, histological and roentgenographic studies. J Bone Jt Surg 60 A: 575–585Google Scholar
  24. 24.
    Rális Z, Mc Kibbin B (1973) Changes in shape of the human hip joint during its development and their relation to its stability. J Bone Jt Surg 55 B: 780Google Scholar
  25. 25.
    Schulz RD (1986) Ultraschalluntersuchung des Hüftgelenkes bei Neugeborenen und Säuglingen. In: Bessler W, Fuchs WA, Lütolf UM, Rösier H (Hrsg) Neue Aspekte radiologischer Diagnostik und Therapie. Jahrbuch 1985 der Schweizerischen Gesell f Radiol u Nuklearmed. Huber, Bern, S 65–77Google Scholar
  26. 26.
    Schuster W (1973) Röntgenologische Beurteilung der dysplastischen Hüftpfanne. Orthop 2: 219–225Google Scholar
  27. 27.
    Schwetlick W (1976) Die kindliche Luxationshüfte. Enke, StuttgartGoogle Scholar
  28. 28.
    Silverman FN (ed) (1985) Caffey’s pediatric X-Ray diagnosis, 8th edn. Year Book Med Publ, Chicago, pp 344–348Google Scholar
  29. 29.
    Tönnis D (1984) Die angeborene Hüftdysplasie und Hüftluxation im Kindes- und Erwachsenenalter. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  30. 30.
    Tönnis D et al. (1984) Die Einstellung der angeborenen Hüftluxation unter Arthrographiekontrolle, eine individuelle, risikoverringernde und zeitsparende Methode. Z Orthop 122: 50–61PubMedCrossRefGoogle Scholar
  31. 31.
    Zieger M, Schulz RD (1987) Ultrasonography of the infant hip. Part III Clinical application. Pediatr Radiol 17: 226–232PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • M. Zieger

There are no affiliations available

Personalised recommendations