Advertisement

Begleitmaßnahmen bei Mittel- und Hochdosis-Methotrexat-Therapie

  • U. Fink
  • H.-J. Schmoll

Zusammenfassung

Als Mittelhochdosis-Therapie wird die Verabreichung von Methotrexat in Dosen zwischen 100 und 1500 mg/m2 definiert, als Hochdosis-Therapie (HD-MTX) bei einer Dosierung über 1500 mg/m2. Diese erfolgt entweder als i.v.-Bolus-Injektion, meist jedoch als i.v.-Infusion über 0,5–6 (-24) Stunden. Gegenüber der konventionellen Dosierung erfordert die (Mittel-)Hochdosis-Therapie besondere Vorsichtsmaßnahmen, da diese Behandlungsform mit erheblicher Toxizität verbunden sein kann (insbesondere Nephrotoxizität und Myelosuppression), deren Nichtbeachtung zu einem letalen Ausgang führen können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bertino JR (1981) Clinical use of methotrexate with emphasis on use of high doses. Cancer Treat Rep 65 (Suppl. 1): 131–135PubMedGoogle Scholar
  2. Bleyer WA (1983) Clinical pharmacology: Guidelines for the clinical use of methotrexate. Pharmamanual: Methotrexate in bladder cancer (R.R. Hall ed). Pharmalibri Chicago, pp 51–69Google Scholar
  3. Djerassi I, Kim JS, Nayak NP, Ohanissian H, Adler S (1977) High-dose methotrexate with citrovorum factor rescue: A new approach to cancer chemotherapy. Recent Adv Cancer Treat 3:201–255Google Scholar
  4. Göbel U, Schwamborn D, Jürgens H (1982) Die hochdosierte Methotrexat-Therapie als Behandlungskonzept in: Strategien für den Einsatz klinischchemischer Untersuchungen (H. Lang Hrsg.). Springer Berlin: S 110–134CrossRefGoogle Scholar
  5. Janka GE, Wiesner H, Bidlingmaier F, Haas RJ (1979) Hochdosierte Metho-trexattherapie beim osteogenen Sarkom: Plasmapharmakokinetik zur Vorhersage der Toxizität. Klin Wochenschr 57:411–416PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. Kotz R, Leber H, Ramach W, Arbes H, Wolf A (1977) Erfahrungen mit der Durchführung der hochdosierten Methotrexatbehandlung bei Osteosarkom. Wien Klin Wochenschr 89:474–479PubMedGoogle Scholar
  7. Nirenberg A, Mosende C, Mehta BM, Gisolfi AL, Rosen G (1977) Highdose methotrexate with citrovorum factor rescue; predictive value of serum methotrexate concentrations and corrective measures to avoid toxicity. Cancer Treat Rep 61:779–783PubMedGoogle Scholar
  8. Sauer HJ, Schalhorn A (1980) Rationale Grundlagen und Praxis des Citro-vorumfaktor (LEUKOVORIN)-Schutzes nach hochdosierter Methotrexat Therapie. Onkologie 3:64–71PubMedCrossRefGoogle Scholar
  9. Stoller RG, Hande KR, Jacobs SA, Rosenberg SA, Chabner BA (1977) Use of pharmacokinetics to predict and prevent methotrexate toxicity. N Engl J Med 297:630–634PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • U. Fink
  • H.-J. Schmoll

There are no affiliations available

Personalised recommendations