Neue Gene und Selektion

  • Konrad Bachmann

Zusammenfassung

Bisher haben wir festgestellt, daß Mutation und Rekombination alle genetischen Systeme zufällig verändern und dadurch bestehende genetische Systeme auflösen. Obwohl es Mechanismen gibt, die wenigstens die Rekombinationsrate erheblich herabsetzen können, sollten wir erwarten, daß ein großer Prozentsatz aller Zygoten durch Selektion verloren geht. Offensichtlich ist das nicht der Fall. Beim Menschen kommen nur etwa 20 von 100 Zygoten zur normalen Entwicklung bis zur Geburt. Bei den hohen Zahlen, die wir bei der Abschätzung der Variabilität erhalten haben, ist aber selbst das nur ein geringer Verlust. Die genetische Variabilität kommt nur zum geringen Teil im Phänotyp zum Ausdruck. Einmal liegen viele genetische Varianten heterozygot vor, und dann haben wir gesehen, daß bei der Entwicklung des Phänotyps Geninteraktionen verschiedenster Art auftreten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • Konrad Bachmann
    • 1
  1. 1.Arbeitsgruppe Biologie für Mediziner an der Fakultät für Biologie der UniversitätHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations