Pflanzliche Diuretika

  • Rudolf Hänsel
  • Hans Haas

Zusammenfassung

Wirkungsweise. Alle Substanzen, welche den Harnfluß steigern, werden als Diuretika bezeichnet. Die therapeutisch meist angewendeten Diuretika bewirken über eine Hemmung der tubulären Rückresorption von Na+ und Cl- eine Ausscheidung dieser Elektrolyte, welche sekundär osmotisch Wasser binden und dadurch den Harnfluß vergrößern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Abbasy MA (1937) Aseorbinsäure. Biochem J 31: 339Google Scholar
  2. Böhm K (1967) Die Flavonoide. Editio Cantor, Aulendorf i. Württ, S 98–99Google Scholar
  3. Böhme H, Hartke K (1981) Kommentar zum Deutschen Arzneibuch, 8. Ausgabe. Wissenschaftliche Verlags GmbH, Stuttgart u. Govi-Verlag, Frankfurt/Main, S 177–182Google Scholar
  4. Laparra J, Michaud J, Masquelier J, Linard A, Paris R (1978) Study of the distribution and tissue uptake to C-flavonoids from Lespedeza capitata. Bull. Liaison, Groupe Polyphenols 8:404–409; ref. in Chem Abtr 91:119 ( 33504z ) (1979)Google Scholar
  5. Meng K, Loew D (1974) Diuretika. Thieme, SuttgartGoogle Scholar
  6. Mertz DP, Keine H (1964) Änderungen der Nierenpartikelfunktionen unter dem Einfluß eines Extraktes aus Lespedeza capitata. Arzneimittelforsch 14: 155–160PubMedGoogle Scholar
  7. Møller KO (1947) Pharmakologie. Basel, S 538–539Google Scholar
  8. Murisasco A, Paulin A (1979) Untersuchungen zum Stoffwechselverhalten des Lespenephryl. Hamburg Neu-IsenburgGoogle Scholar
  9. Scheline RR (1978) Metabolism of alcohols, phenols and esthers. In: Scheline RR (ed) Mammalian metabolism of plant xenobiotics. Academic Press, London New York San Francisco, p 97Google Scholar
  10. Schileher H (1980) Kleines Heilkräuter-Lexikon. Deutscher Reform-Verlag, Bad HomburgGoogle Scholar
  11. Smith HW (1955) The Kidney. Oxford University Press, New YorkGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin, Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • Rudolf Hänsel
    • 1
  • Hans Haas
    • 2
  1. 1.Institut für Pharmakognosie und PhytochemieFreie Universität BerlinBerlin 33Deutschland
  2. 2.Universität HeidelbergBad HerrenalbDeutschland

Personalised recommendations