Advertisement

Ärztliche Organisationen

  • Helmut Narr
Part of the Taschenbücher Allgemeinmedizin book series (TBALL)

Zusammenfassung

Schon frühzeitig haben sich Ärzte auf freiwilliger Basis zusammengeschlossen, um wissenschaftliche Meinungen auszutauschen, sich also fortzubilden. Wissenschaftliche Vereinigungen von Ärzten stehen deshalb am Anfang der geschichtlichen Entwicklung. Daneben gab es schon frühzeitig Vereinigungen mit dem Ziel, die berufliche Selbständigkeit zu erreichen und zu festigen sowie die eigenen Angelegenheiten in Selbstverwaltung zu regeln und die Einflußnahme berufsfremder Personen und Institutionen möglichst gering zu halten. Parallel hierzu liefen Bestrebungen, durch staatliche Medizinalordnungen ein einheitliches ärztliches Berufsbild zu schaffen und durch Errichtung von Ehrenräten berufliche Verstöße der Berufsangehörigen in Selbstverwaltung durch eigene Instanzen zu regulieren. Dies führte neben der Gründung zahlreicher wissenschaftlicher Vereinigungen im 19. Jahrhundert zur Schaffung des Ärztevereinsbundes, der nach seiner Satzung nicht nur eine Art Berufsordnung erließ, also verbindliche Normen für die Berufsausübung setzte, sondern auch bestrebt war, durch Vorschläge und Anregungen Einfluß auf die staatliche Gesetzgebung zu nehmen, soweit sie Ärzte und ärztliche Belange betraf. Pflege der Wissenschaft und des Gemeinsinnes untereinander sowie der Wunsch nach Unabhängigkeit und Regelung eigener Angelegenheiten in Selbstverwaltung verbunden mit der Möglichkeit, den staatlichen Instanzen durch Anregungen und Vorschläge Hilfestellung bei allen die Ärzte und die Gesundheitsvorsorge betreffenden Angelegenheiten zu geben, sind also die entscheidenden Ursachen für alle ärztlichen Zusammenschlüsse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende

  1. 45.
    Narr H (1977) Ärztliches Berufsrecht, Deutscher Ärzte-Verlag, Köln, 2. Aufl.Google Scholar
  2. 57.
    Spann W (1962) Ärztliche Rechts- und Standeskunde, J.F.Lehmanns Vertag, MünchenGoogle Scholar
  3. 59.
    Stockhausen J (1973) Der ärztliche Beruf in der Bundesrepublik Deutschland, Deutscher Ärzte-Verlag, KölnGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • Helmut Narr

There are no affiliations available

Personalised recommendations