Advertisement

Abszesse. Zysten. Parasitosen

  • Francis S. Weill

Zusammenfassung

Der noch nicht ausgereifte Abszeß weist eine semisoUde Echostruktur auf, die sich im Laufe der Zeit zur heterogenen wandelt (Abb. 11.1). Schließlich, sobald der Abszeß voll ausgereift ist, nimmt dieses eitrige Reservoir Flüssigkeitscharakter an (Abb. 11.2- 11.7), in dem nekrotische Partikel flottieren (Abb. 11.2). Die Abszeßwände sind gut erkennbar; zu Beginn der Nekrotisierungsphase sind sie noch unregelmäßig und zakkig begrenzt (Abb. 11.2) und werden erst später regelmäßig und glatt (Abb. 11,3, 11.4, 11.6, 11.7). Die Hinterwand zeigt nicht immer die für Flüssigkeitskompartimente charakteristische Verstärkungszone; wahrscheinlich wegen der relativ schlechteren Schalleitungseigenschaften der Eiterflüssigkeit. Pseudozystische Bilder mit dorsaler Schallverstärkung sind trotzdem sehr wohl möglich. Die Leber zeigt über das eigentliche Inflammationsgebiet hinaus keine Veränderungen. Das angegriffene Areal wird natürlich sehr viel größer sein als die Nekrosezone selbst (Abb. 11.7).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bamett E, Morley P (1974) Abdominal echography. (Butterworth and Co. Ltd, Borough Green, EnglandGoogle Scholar
  2. Goldberg BB, Kotler MN, Ziskin MC, Waxham RD (1975) Diagnostic uses of ultrasound. Grune & Stratton Inc, New YorkGoogle Scholar
  3. Hassani N (1976) Ultrasonography of the abdomen. Springer, Berlin Heidelberg New YorkCrossRefGoogle Scholar
  4. Holm HH, Kristensen JK, Rasmussen SN, Pedersen JF, Hancke S (1976) Abdominal ultrasound. Munksgaard, Publ Ltd, CopenhagenGoogle Scholar
  5. Jonas P (1975) L’échographie. Sa place dans l’exploration des collections liquidiennes du foie. Thèse, Lyon, FranceGoogle Scholar
  6. King DL (1973) Ultrasonography of echinococcol cysts. J Chn Ultrasound 1:64–67CrossRefGoogle Scholar
  7. Leopold GR, Asher WM (1975) Fundamentals of abdominal and pelvic ultrasonography. WB Saunders Co, PhiladelphiaGoogle Scholar
  8. Miguet JP (1973) L’échinococcose alvéolaire en Franche-Comté. Thèse Besançon, FranceGoogle Scholar
  9. Weill F, Becker JC, Kraehenbuhl JR, Heriot G, Walter JP (1973 a) Atlas clinique de radiographie ultrasonore. Masson et Cie, ParisGoogle Scholar
  10. Weill F, Kraehenbuhl JR, Aucant D, Ricatte JP, Miguet JP, Gillet M (1973 b) Le diagnostic échotomographique des kystes hépatiques. Evidences et piégés. J Radiol Electrol Med Nucl 54:345–400Google Scholar
  11. Weill F, Kraehenbuhl JR, Bourgoin A, Miguet JP, Gillet M (1975) Aspects échotomographiques de l’échinococcose alvéolaire. Med Chir Dig 4:35–37PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • Francis S. Weill
    • 1
  1. 1.Service de Radiologie Viscérale et CardiovasculaireCentre Hospitalier et Universitaire de BesançonBesançon CedexFrance

Personalised recommendations