Zusammenfassung

Die diagnostische und therapeutische Betreuung muß eine Sicherung des kranken Kindes vor voraussehbaren Gefährdungen einbeziehen, wie sie für die erzwungene Bettruhe typisch sind. Vorbeugende Maßnahmen hiergegen sind stets ein Kompromiß zwischen der Eingrenzung gefährlicher Aktionsmöglichkeiten des Kindes einerseits und bestmöglicher Erhaltung seiner Bewegungsfreiheit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag · Heidelberg 1980

Authors and Affiliations

  • Roland Gädeke
    • 1
  1. 1.Universitäts-KinderklinikFreiburg i. Br.Deutschland

Personalised recommendations