Advertisement

Die Polarität des Lebens

  • Günther Krapf

Zusammenfassung

Lebt ein Mensch in einem Gleichgewicht zwischen Anspannung auf der einen und Entspannung auf der anderen Seite, so fühlt er sich wohl. Man spricht von einem ausgewogenen Menschen. So, wie auf den Tag die Nacht folgt, leben wir im Wachsein und im Schlafen. In der Arbeit spannen wir uns an, während wir uns in der Erholung lösend entspannen. Auf das Zusammenziehen des Herzens, seine Systole, folgt die Erweiterung, seine Diastole, und bei der Atmung erleben wir uns aktiv spannend im Einatmen und lösen uns passiv entspannend im Ausatmen.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1980

Authors and Affiliations

  • Günther Krapf
    • 1
  1. 1.München 40Deutschland

Personalised recommendations