Advertisement

Magenkrebs

  • Rainer Frentzel-Beyme
  • Rudolf Leutner
  • Gustav Wagner
  • Hans Wiebelt

Zusammenfassung

Die Sterblichkeit an Magenkrebs zeigt in allen industrialisierten Ländern seit vielen Jahren einen deutlich absinkenden Trend. Über die Ursachen dieses Phänomens gibt e seine Reihe von Spekulationen, die sich moistens mit den Fortschritten der Lebensmittelkonservierung und dem verminderten Bakterien- und Pilzbefall der Grundnahrungsmittel dank verbesserter Verpackung und Lagerung beschäftigen. Trotz dieses absinkenden Trends (Abb. 1d) ist der Magenkrebs infolge seines hohen Anteils an der Krebsgesamtsterblichkeit in der Bundesrepublik jedoch noch immer eine bedrohliche Krankheit.

Stomach Cancer

Abstract

Mortality from stomach cancer has, for many years, shown a distinctly decreasing trend in all industrial countries. There are a number of speculations as to the reasons for this development, most of which focus on the improvements in the conservation of foodstuffs and the decrease in the infestation of basic foods with bacteria and fungi due to better package and storage. In spite of this decreasing trend (Fig. 1d) stomach cancer is still a dangerous disease, as shown by its large share in the total cancer mortality in the Federal Republic.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1979

Authors and Affiliations

  • Rainer Frentzel-Beyme
    • 1
  • Rudolf Leutner
    • 2
  • Gustav Wagner
    • 3
  • Hans Wiebelt
    • 1
  1. 1.Institut für Dokumentation, Information und StatistikDeutsches KrebsforschungszentrumHeidelbergDeutschland
  2. 2.Statistisches Bundesamt WiesbadenWiesbadenDeutschland
  3. 3.Information und Statistik Deutsches KrebsforschungszentrumHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations