Advertisement

Notfallsituationen in der Onkologie

  • G. A. Nagel
  • J. G. Nagel

Zusammenfassung

Krebspatienten sind in besonderem Maße von Notfällen aller Art bedroht. Manche dieser Notfälle sind für das betreffende Krebsleiden oder dessen Behandlung so typisch, daß sie vorausgesehen oder gar durch geeignete Maßnahmen verhütet werden können. Andere wiederum sind unvorhersehbare Komplikationen einer Krebskrankheit und als solche nicht vermeidbar. Wenn auch Notfallsituationen bei Krebskranken mit fortschreitendem Leiden zunehmen, fehlen sie durchaus nicht in den Frühphasen; nur allzu oft kündigt sich ein Tumor mit ebenso akuter wie unerwarteter Symptomatik an.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. BODEY, G.P.: Infektions in patients with cancer. In: Cancer medicine. HOLLAND, J.F., FREI, E. III (eds.), p. 1135. Philadelphia: Lea & Fegiber 1973Google Scholar
  2. EORTC International antimicrobial therapy project group: Three antibiotic regimens in the treatment of Infektion in febrile granulocytopenic patients with cancer. J. Infect. Dis. 137, 14 (1978)CrossRefGoogle Scholar
  3. KLASTERSKY, J., DANEAU, D., VERHERST, A.: Causes of death in patients with cancer. Europ. J. Cancer 8 149 (1972)CrossRefGoogle Scholar
  4. KOLLER, F., NAGEL, G.A., NEUHAUS, K. (Hrsg.): Internistische Notfallsituationen. Stuttgart: Thieme 1976Google Scholar
  5. SPECK, B., KISSLING, M.: Die Filtrationsleukophorese. Schweiz, med. Wschr. 104, 1109 (1974)Google Scholar
  6. WEISS, H.D., WALKER, M.D., WIERNICK, P.H.: Neurotoxicity of commonly used antineoplastic agents. New Engl. J. Med. 75, 127 (1974)CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1979

Authors and Affiliations

  • G. A. Nagel
  • J. G. Nagel

There are no affiliations available

Personalised recommendations