Advertisement

Akzidentelle Vergiftungen im Kindesalter

  • G.-A. von Harnack
Part of the Examens-Fragen book series (EXAMENSFRAGEN)

Zusammenfassung

Für Vergiftungen im Kindesalter gelten folgende Feststellungen, außer:
  1. A.

    Die meisten Vergiftungen sind durch Gabe eines spezifischen Antidots zu behandeln.

     
  2. B.

    Einleitung einer forcierten Diurese kann bei wasserlöslichen Giften eine wirksame Maßnahme sein.

     
  3. C.

    Arzneimittel und Giftstoffe in Haushaltsmitteln sind die weitaus häufigsten Ursachen.

     
  4. D.

    Nach einer Magenspülung ist die Gabe von Tierkohle und Natriumsulfat bei wasserlöslichen sowie Paraffinöl bei fettlöslichen Giften anzuraten.

     
  5. E.

    Betroffen sind vor allem Kinder im 2. und 3. Lebensjahr.

     

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1978

Authors and Affiliations

  • G.-A. von Harnack
    • 1
  1. 1.Universitäts-Kinderklinik DüsseldorfDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations