Allgemeines

  • Leopold Wenger
  • Wolfgang Kunkel
Part of the Enzyklopädie der Rechts- und Staatswissenschaft book series (ENZYKLOPÄDIE, volume 2/3)

Zusammenfassung

Die primitivste und heute noch, sowie irgendwo die staatliche Ordnung gelöst oder auch nur erschüttert wird, sofort sich regende Form der Durchsetzung seiner Privatrechte ist die Selbsthilfe des Betroffenen: sei es, daß er fremde Angriffe abwehrt, sei es, daß er selber zum Angriff schreitet, um sein wirkliches oder vermeintliches Recht durchzusetzen. Demgegenüber muß es aber jeder Staat als selbstverständliche Äußerung seines Daseins empfinden, daß er solchem Faustrecht steuere, dafür aber auch die Aufrechterhaltung der privatrechtlichen Ordnung durch ein staatliches Verfahren garantiere.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    München: Hueber 1925, XI. 355 S. Eine von mir auf den heutigen Stand der römischen ProzeBrechtswissenschaft gebrachte Übersetzung in englischer Sprache ist freundlicherweise von Herrn Dr. Otls H. Fass, Cambridge Mass., in Vorbereitung.Google Scholar
  2. 2.
    Auch dieser Abriß fußt wie mein oben genanntes Buch sowohl in den wesentlichen Fragen, als auch in vielen Einzelheiten auf den prozeBrechtlichen Arbeiten von Mobiz Wlassak. Seit meinen „Institutionen“ ist eine weitere Arbeit dieses Gelehrten „Die klassische ProzeBformel. Mit Beiträgen zur Kenntnis des Juristenberufes in der klassischen Zeit.” I. Teil. Sb. d. Wien. Akad. Wiss. 202, 3 (1924) hinzugekommen. Ich selbst nehme in einer Schrift „Prätor und Formel“. Sb. d. Bayer. Akad. Wiss. 1926 zu einigen Fragen neuerlich Stellung. Diesen Abriß hat mein amerikanischer Kollege Herr Professor A. Arthub Schiller, Columbia University, (Tulane Law Review, Vol. V, No. 3,1931),ins Englische übersetzt und durch zahlreiche Quellen- und Literaturnachweise sowie sachliche Anmerkungen in dankenswerter Weise ergänzt. Auf diese beiden englisch-amerikanischen Bearbeitungen muß für Quellen und Literatur auch in der vorliegenden Neuauflage des Abrisses aus Raummangel verwiesen werden.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag / Berlin · Göttingen · Heidelberg 1949

Authors and Affiliations

  • Leopold Wenger
  • Wolfgang Kunkel
    • 1
  1. 1.UniversitätHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations