Advertisement

Wie entsteht ein vielzelliger Organismus?

  • Peter von Sengbusch

Zusammenfassung

Ein vielzelhger tierischer Organismus entsteht durch aufeinanderfolgende Teilungen aus der — in der Regel — befruchteten Eizelle. Die ersten Stadien der Befruchtung eines Seeigeleies sind in den Abbildungen auf S. 251 und in Abb. 37.1 wiedergegeben. Die Bilder wurden mit einem Rasterelektronenmikroskop (Scanning electron microscope — SEM) aufgenommen. Mit diesem Gerät — einer weitgehenden Abwandlung des konventionellen Elektronen- miskroskops — lassen sich vorzugsweise Oberflächen abbilden. Man erhält einen sterischen Eindruck von den Strukturen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Benzer, S.: Genetic dissection of behavior. Sci. Am. Dezember 1973, S. 24.Google Scholar
  2. Bonner, J.: Molecular biology of development. Oxford University Press, 1965.Google Scholar
  3. Hadom, E.: Experimentelle Entwicklungsforschung an Amphibien. Verständliche Wissenschaft, Bd. 77. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1961.Google Scholar
  4. Holtfreter, J.: Studien zur Ermittlung der Gest altungsfaktoren in der Organentwicklung der Amphibien. Roux’ Arch. 139 (1939).Google Scholar
  5. Hotta, Y., Benzer, S.: Mapping of behaviour in Drosophila mosaics. Nature 240, 527 (1972).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. Illmensee, K., Mahowald, A.P.: Transplantation of posterior polar plasm in Drosophila. Induction of germ cells at the anterior pole of the egg. Proc. Natl. Acad. Sci. US 71, 1016 (1974).CrossRefGoogle Scholar
  7. Kessel, R.G., Beams, H.W., Shih, C.Y.: Surface stmctures of the frog embryo as revealed by scanning electron microscopy. Anat. Ree. 175, 489 (1973).Google Scholar
  8. Kühn, A.: Vorlesungen über Entwicklungsphysiologie. 2. Aufl. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1965.Google Scholar
  9. Spemann, H.: Experimentelle Beiträge zur Theorie der Entwicklung, Berlin: 1936.CrossRefGoogle Scholar
  10. Spemann, H., Mangold, H.: Über die Induktion von Embryonalanlagen durch Implantation artfremder Organisatoren. Roux’ Arch. 100 (1924).Google Scholar
  11. Tegner, M.J., Epel, O.: Sea urchin sperm-egg interactions studied with the scanning electron microscope. Science 179, 685 (1973).PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • Peter von Sengbusch
    • 1
  1. 1.Fakultät für BiologieUniversität BielefeldBielefeldDeutschland

Personalised recommendations