Regulation im Stoffwechsel

  • Peter von Sengbusch

Zusammenfassung

(NAG)3 wird vom Lysozym gebunden, aber nicht gespalten. Wird es gebunden, tritt es mit spaltbaren Molekülen in Konkurrenz, da es ja nur eine Bindungsstelle (aktives Zentrum) am Lysozymmolekül gibt. Wir werden somit eine Hemmung der katalytischen Aktivität feststellen. Die Hemmung hängt natürlich vom Verhältnis der Konzentrationen von Hemmstoff zu Substrat ab. Bei hohen Substratkonzentrationen fällt sie kaum mehr ins Gewicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Betz, A., Chance, B.: Phase relationship of glycolytic intermediates in yeast cs with oscillatory metabolic control. Arch. Biochem. Biophys. 109, 585 (1965).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. Changeux, J.P.: The control of biochemical reactions. Sci. Am. April 1965, S. 36.Google Scholar
  3. Gosh, A., Chance, B.: Oscillations of glycolytic intermediates in yeast cells. Biochem. Biophys. Res. Commun. 16, 174 (1964).CrossRefGoogle Scholar
  4. Higgins, J.: A chemical mechanism for oscillations of glycolytic intermediates in yeast cells. Proc. Natl. Acad. Sci. US 51, 989 (1964).CrossRefGoogle Scholar
  5. Koshland, D.E.: Protein shape and biological control. Sci. Am. Oktober 1973, S. 52.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • Peter von Sengbusch
    • 1
  1. 1.Fakultät für BiologieUniversität BielefeldBielefeldDeutschland

Personalised recommendations