Was versteht man unter Vererbung? Mendelsche Regeln

  • Peter von Sengbusch

Zusammenfassung

Bevor wir uns über weitere Details der DNS unterhalten, müssen wir wissen, was es mit der Vererbung überhaupt auf sich hat. Das Phänomen Vererbung gehört zu den ältesten Erkenntnissen menschlicher Kulturgeschichte. Seit etwa 12 Jahrtausenden kennt man in Ägypten und Mesopotamien die Tierhaltung, obwohl eine Domestikation der Tiere erst später einsetzte. In den gleichen Zeiträumen lagen auch die Anfänge des Ackerbaus. Getreide (Gerste, Emmer, später auch Weizen) ist in Syrien und im Irak seit 6.000 Jahren, in Europa seit etwa 5.000 Jahren bekannt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Darlington, C.D.: Die Entwicklung des Menschen und der Gesellschaft. Düsseldorf:Econ 1971.Google Scholar
  2. Mendel, G.: Versuche über Pflanzenhybriden (1865). xxNachdmck: Weinheim: H.R. Engelmann (J. Gramer) 1960.Google Scholar
  3. Stubbe, H.: Kurze Geschichte der Genetik bis zur Wiederentdeckung der Vererbungsregeln Gregor Mendels. Jena: VEB Gustav Fischer 1965Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • Peter von Sengbusch
    • 1
  1. 1.Fakultät für BiologieUniversität BielefeldBielefeldDeutschland

Personalised recommendations