Chirurgie der Sehnen

  • C. Burri
  • H. Beck
  • H. Ecke
  • K. H. Jungbluth
  • E. H. Kuner
  • A. Pannike
  • K. P. Schmit-Neuerburg
  • L. Schweiberer
  • C. H. Schweikert
  • W. Spier
  • H. Tscherne
Part of the Heidelberger Taschenbücher book series (HTB, volume 145)

Zusammenfassung

Die Sehnen gehören, wie z.B. Cornea, Linse, Bänder, Faszien und Menisken zum bradytrophen Bindegewebe, d.h. sie unterliegen einem besonderen Stoffwechsel. Die Versorgung erfolgt zu 1/3 durch den zugehörigen Muskel, zu 1/3 durch das Periost an der Insertionsstelle und zu 1/3 durch den Lymphstrom zwischen Peritenon und Sehne. Histologisch handelt es sich um kollagenes Bindegewebe, welches nur in einer Richtung auf Zug beansprucht wird; deshalb ist der Faserverlauf parallel.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1976

Authors and Affiliations

  • C. Burri
    • 1
  • H. Beck
    • 2
  • H. Ecke
    • 3
  • K. H. Jungbluth
    • 4
  • E. H. Kuner
    • 5
  • A. Pannike
    • 6
  • K. P. Schmit-Neuerburg
    • 7
  • L. Schweiberer
    • 8
  • C. H. Schweikert
    • 9
  • W. Spier
    • 10
  • H. Tscherne
    • 11
  1. 1.Abteilung für UnfallchirurgieUniversitätUlmDeutschland
  2. 2.Abteilung für UnfallchirurgieUniversitätErlangenDeutschland
  3. 3.Abteilung für UnfallchirurgieUniversitätGießenDeutschland
  4. 4.Abteilung für UnfallchirurgieUniversitätHamburgDeutschland
  5. 5.Abteilung für UnfallchirurgieUniversitätFreiburgDeutschland
  6. 6.Abteilung für UnfallchirurgieUniversitätFrankfurtDeutschland
  7. 7.Abteilung für UnfallchirurgieUniversitätEssenDeutschland
  8. 8.Abteilung für UnfallchirurgieUniversitätHomburgDeutschland
  9. 9.Abteilung für UnfallchirurgieUniversitätMainzDeutschland
  10. 10.chirurgischen PoliklinikUniversitätUlmDeutschland
  11. 11.unfallchirurgischenUniversitätsklinikHannoverDeutschland

Personalised recommendations