Advertisement

Cytogenetik

  • Konrad Bachmann

Zusammenfassung

Die formale Mendelsche Genetik fußt beim Menschen auf der Analyse von Stammbäumen. In einigen Fällen kann eine biochemische Analyse des Phänotyps zu sehr detaillierten und präzisen Aussaqgen herangezogen werden. Schon bei der Genetik der Mikroorganismen haben wir aber gesehen, daß der Mendelschen Erbeinheit, die durch ihre Beeinflussung des Phänotyps und durch ihre Mutation zu unterscheidbaren allelen Zuständen deqfiniert ist, verschiedene molekulare Einqheiten entsprechen können. Als Mendelsches Gen können ein Strukturgen (ein Cistron), verschiedene Regulationsseqquenzen (Regulator-Gen, Operatorsequenz) und selbst eine Deletion, also eine fehlende Sequenz auftreten. Bei Eukaryonten sind die Möglichkeiten noch vielfältiger.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1976

Authors and Affiliations

  • Konrad Bachmann
    • 1
  1. 1.Arbeitsgruppe Biologie für MedizinerFakultät für Biologie der UniversitätHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations